Jetzt Ihre kostenfreie Schadensanalyse über das Kontaktformular anfordern
 
HDL Industrievertretung GmbH mit 25 Jahren Garantie auf die Sanierung


Unser Bausachverständiger, TÜV-zertifizierter Schimmelsachverständiger & Geschäftsführer Jürgen Schöneborn rät:
"Zwei Grundsätze bei der Sanierung von Feuchteschäden sollten sein:
Immer den Wassereintritt behandeln, anstatt nur die Symptome am Wasseraustritt
Das Wasser sollte nicht in der Wand einsgesperrt oder nur eingedickt werden"

8 wichtige Punkte, warum feuchte Wände überhaupt getrocknet und abgedichtet werden sollten

✔︎Schutz vor Schimmelbefall
Feuchte Außenwände sind kälter als trockene Innenwände. Es kann zu Austauungen auf der kälteren Wand kommen, da hier die Sättigungsfeuchte schneller erreicht ist, und die Folge ist das geeignete Mikroklima Für Schimmelbefall
✔︎Schutz des Raumklimas

Durch die Wasserdampfdiffusion erhöht sich permanent die Raumluftfeuchtigkeit. Neben dem muffigen Geruch, und der Gefährdung im Keller eingelagerter Gegenstände, ist auch die Gesundheit langfristig gefährdet.
✔︎Schutz vor Dämmverlust
Eine feuchte Wand ist eine Wärmebrücke. Sie verliert bis zu 35 % Energie, da Wasser statt Luft in den Baustoffporen ist, und Wasser ein guter und Luft ein schlechter Wärmeleiter ist.
✔︎Schutz für Putz, Farben, Fliesen, Tapeten
Die Aussalzungen aus feuchten Wänden zerstören durch den Kristalldruck den Wandbelag, da die zunächst gelösten Salze bei der Trennung vom Wasser aufquellen, und alle Wandbeläge von der Wand drücken können
✔︎Schutz vor Verrotung
Die Salze der Ausblühungen kommen überwiegend aus dem Bindemittel des Mörtels. Hat der Mörtel zu wenig Bindemittel, kann es irgendwann zu einer Fugenkompression und damit der Zerstörung des Mauerwerks kommen.
✔︎Schutz vor Frostschäden
Wasser in der Wand kann im Winter gefrieren, und durch die Ausdehnung bei 4° C, Mörtel, Steine und Ihre Außenabdichtung zerstören. Risse in der Wand oder weiterer Wassereintritt können die Folge sein.
✔︎Schutz benachbarter Bauwerksteile vor Durchfeuchtung
Der kapillare Feuchtetransport durchfeuchtet verbundene oder verzahnte Bauwerksteile. Damit sind zum Beispiel benachbarte Kellerwände oder auch die Wohnetage vor Durchfeuchtung gefährdet
✔︎Schutz vor dem Wertverlust Ihrer Immobilie
Sie erhalten den Wiederverkaufswert Ihrer Immobilie
. Achten Sie auch vor dem Kauf einer Immobilie auf Feuchteschäden in den Außenwänden, vor allem im Keller eines Gebäudes. Auch über die Fassade ist ein Feuchteeintritt möglich.


🔴 Kontaktformular

ausfüllen und eine kostenfreie Schadensanalyse anfordern
Wir melden uns per Mail oder telefonisch zeitnah bei Ihnen


 

Was Sie zuerst sehen

Ausblühungen Schimmel Farb-und Putzabplatzungen
Aussalzungen (Ausblühungen), Schimmelpilze, Verfärbungen, Farb- und Putzabplatzungen

Einige mögliche kapillare Lastfälle und Ursachen
Kapillar aufsteigende Feuchtigkeit, kapillare Querdurchfeuchtung, kapillare Lichtschachtfeuchte

Kapillar aufsteigende Feuchtigkeit bei fehlender oder defekter Horizontalsperre
Kapillare Querdurchfeuchtung bei defekter oder fehlender Außenabdichtung (Positivabdichtung)
Lichtschachtfeuchte bei undichten oder nicht ausreichend abgedichteten Lichtschächten


Treppenfeuchte, Verzahnungsfeuchte und undichte Rohrdurchführungen

Treppenfeuchte bei mangelnder Abdichtung gegen die Kellerwand
Verzahnungsfeuchte durch feuchte Außenwand z.B. am Kellerhals
Undichte Rohrdurchführungen mit anschließender kapillarer Durchfeuchtung


Der Lastfall kapillarer Durchfeuchtung ist eine Unterdruckwirkung poröser Materialien. Es ist die Fähigkeit Feuchte aufzunehmen, zu speichern, weiterzuleiten und wieder abzugeben. Die meisten Baustoffe sind hygroskopisch (wasseranziehend). Die Auswirkungen sind sinkende Dämmfähigkeit, Schäden durch Eisbildung, Ausblühungen, Verrottung, Fäulnis, Schimmelpilzbefall, und auch der Wertverlust Ihrer Immobilie.


Unsere Lösung gegen kapillaren Feuchtetransport - Die Kapillardepression durch Injektion mit
isophob®-k - Bewährt seit über 50 Jahren - 25 Jahre Garantie - Kein Ausschachten erforderlich - 90 Jahre Haltbarkeit


Kapillardepression mit HDL Hydrophix
Die Kapillardepression aus der Sicht der Baustoffpore

Feuchte Baustoffporen - Injektion - Wasserverdrängung - Hydrophobierung - Trockene atmungsaktive Wand

Lesen Sie HIER die ausführliche Beschreibung unseres erfolgreichen Verfahrens

Der Lastfall Druckwasser und Kondensationsfeuchte

Druck- und Kondenswasser

Rinnsale und Tröpfenbildung auf der Wand durch Mauerrisse
Tropfenbildung und Rinnsale durch versandete Fugen und fehlender Außenabdichtung
Pfützenbildung durch undichte Wandbodenanschlussfuge
Pfützenbildung durch Bodenrisse
Feuchte Wandoberfläche mit Schimmelbildung durch Kondensatbildung


Sobald Wassertropfen oder Rinnsale aus der Wand treten, oder es kommt zur Bildung von Pfützen, haben Sie immer ein Druckwasserproblem ! Die Ursachen einer Druckwasserbelastung können an Bauwerken sehr unterschiedlich sein. Nutzen Sie unsere kostenfreie Schadensanalyse bei Ihnen vor Ort. Mit unseren bewährten Systemprodukten, ob Spezialharze oder reaktive Abdichtungen, dichten wir alle Druckwasserprobleme dauerhaft und erfolgreich ab. Garantiert.

🔴 Kontaktformular
ausfüllen und eine kostenfreie Schadensanalyse anfordern
Wir melden uns per Mail oder telefonisch zeitnah bei Ihnen

Aus der täglichen Praxis - einige Referenzen


Klicken Sie auf das Bild
und sehen Sie sich einige unserer Arbeiten an.
Sie werden auf eine andere Seite von uns umgeleitet, wo Sie noch viele weitere Informationen finden.
Dieses Fenster bleibt geöffnet.